Modestyle.info
Fashion Template  
Navigation
Kleider machen Leute – oder dich nicht?
Mode oder Lemminge
Mode Klischees bei Frauen
Mode - Heute oder gestern
Mode – Immer Ärger mit den Größen
Schlankheitswahn ade
Kleider machen Leute – oder dich nicht?

Folgendes Szenarium. Eine junge Frau geht in die Disco. Sie steht in einer Ecke und beobachtet die anderen Partygäste. Alle flirten wie wild herum und werden regelrecht angesprochen. Nur sie nicht. Die Frau selbst ist eigentlich ziemlich hübsch. Sie hat lange blonde Haare, blaue Augen und eine Topfigur. Sie trägt einen Minirock und ein Shirt, das ziemlich weit ausgeschnitten ist. Viele werden jetzt denken. Eine Traumfrau und keiner spricht sie an? In Wirklichkeit steht eigentlich nur eine Hülle da. Eine Hülle ohne Gefühle und ohne Emotionen. Diese Frau mag vielleicht sexy angezogen sein. Aber strahlt sie es auch aus? Nein tut sie nicht. Sie steckt in einer Ecke und fühlt sich einsam. Sie fühlt sich unwohl und total fehl am Platz. So geht es vielen von uns Menschen. Die Frage ist jetzt, warum trägt sie diesen Minirock? Warum hat sie blonde Haare? Will sie das wirklich? Oder möchte sie nur irgendwem gefallen? Der Satz „Kleider machen Leute“ ist ein Irrtum. Die Leute machen die Kleider, nicht umgekehrt. Gleiches Szenarium nochmal. Die junge Dame steht wieder in der Ecke. Diesmal hat sie eine lange schicke Hose an. Obenherum einen Rollkragenpullover. Sie hat ihre Haare auf braun um gefärbt und sich nur ganz wenig geschminkt. Die Frau strahlt vor sich hin, weil sie mit ihrer neuen Haarfarbe und dem Styling endlich ins Schwarze getroffen hat. Es dauert nicht lange und sie wird von ein paar netten Männern angesprochen.

Wie man sieht, nicht die Mode macht den Menschen aus, sondern der Mensch muss sich in diesen Sachen wohl fühlen. Es gibt Leute, die können in einem Kartoffelsack rum laufen und immer noch gut aussehen. Hauptsache man fühlt sich wohl. Wohl in seiner Haut, wohl in seiner Rolle. Es ist nun mal so, dass man überall Rollen spielt. Kaum einer gibt sich wirklich so, wie er ist. Die Frage ist eigentlich, was ist man im wahren Leben? Man wirkt anders beim einkaufen als in der Arbeit. Daheim auf der Couch spricht man anders als im Kaffeehaus. Wir unterwerfen uns ständig irgendwelchen Rollen. Doch wann immer wir eine Rolle spielen, welche uns nicht gefällt, wirken wir unecht. Deswegen klappt es auch manchmal nicht mit dem Traumjob oder Traumpartner. Wann auch immer man sich verstellt, wirkt man nicht mehr so, wie man wirken sollte. Das Gegenüber bekommt ein schlechtes Gefühl und wird sich anderem zuwenden. Mode ist etwas tolles. Aber auch nur dann, wenn  man sie trägt, weil sie einem gefällt. Es hat keinen Sinn, mit der Mode zu gehen, nur weil es verlangt wird. Diesen Fehler machen viele Leute. Wundern sich dann, wenn sie im Leben keinen Erfolg haben. Man kann nur dann gewinnen, wenn man an sich selbst glaubt und soviel Selbstbewusstsein hat, dass man auch im Sack herum rennen kann. Jemand der sich wohl fühlt, wird auch Blicke ernten, aber nur deswegen, weil der den Mut erwiesen hat. Andere, die sich schämen, werden auch so wahrgenommen. Als seltsame Gestalt, die nicht weiß was sie tut.


Modestyle.info | Impressum